Wie viel Auslauf braucht ein Staffordshire Bullterrier?

Staffordshire Bullterrier

Der Staffordshire Bullterrier ist leider in vielen Bundesländern ein Listenhund. Trotzdem ist es zu Recht eine beliebte Hunderasse die nicht ohne Grund in England ein beliebter Familienhund ist. Bevor du dir einen anschaffst solltest du dir aber bewusst machen wie viel Auslauf der Staffordshire Bullterrier braucht.

Ein Staffordshire Bullterrier braucht ungefähr 1,5 bis 2 Stunden Auslauf und Beschäftigung am Tag um zufrieden zu sein. Neben den täglichen Spaziergängen kannst du mit einem Staffi Joggen, Radfahren oder zum Agility. Auch für Hunde Frisbee ist er zu begeistern.

Steckbrief: 

  • Klassifikation: Gruppe 3 Bullartige Terrier
  • Herkunft: Großbritannien
  • Lebenserwartung: 12 – 14 Jahre
  • Größe: Rüden ca. 36 – 41 cm / Hündinnen ca. 33 – 38 cm
  • Gewicht: Rüden 12,7 kg – 17 kg / Hündinnen 11 kg – 15,4 kg
  • Verwendung: Begleithund
  • Felllänge / Fellfarbe: fast alle Farben sind möglich (Schwarz, Weiß, Rot, Falb, gestromt), das Fell ist kurz
  • Charakter: anhänglich, intelligent, loyal, furchtlos, zuverlässig, tapfer

Braucht ein Staffordshire Bullterrier viel Auslauf?

Staffordshire Bullterrier gehören zu den bekanntesten englischen Hunderassen und brauchen wie alle Terrier Rassen relativ viel Auslauf. Der Staffi ist ein aktiver Hund mit viel Temperament. Sie brauchen körperliche Auslastung.

Schaut man sich die Geschichte des Staffordshire Bullterrier an, kann man erahnen dass sie sehr aktiv sind und für die körperliche Arbeit gemacht.

Als Vorfahre des Staffis gilt der „Bull and Terrier“ der vor über 200 Jahren in England gezüchtet wurde. Zu der Zeit wurde der Hund unter anderem zur Rattenjagd eingesetzt.

Später wurde daraus auch das Rattenbeißen. Dabei wurden Wetten auf den Hund eingesetzt der in einer bestimmten Zeit die meisten Ratten tötet.

Aktivitäten mit dem Staffordshire Bullterrier

Um deinen Staffordshire Bullterrier ausreichend zu beschäftigen und seinem Bewegungsdrang gerecht zu werden kannst du folgende Aktivitäten mit ihm machen:

Spaziergänge

Die Grundlage einer guten Beziehung zu deinem Hund sind ausgiebige und abwechslungsreiche Spaziergänge. 2 bis 3 Spaziergänge am Tag von 30 bis 60 Minuten bilden ein gute Basis.

Gestalte deine Spaziergänge abwechslungsreich um deinen Staffordshire Bullterrier bestmöglich zu beschäftigen.

  1. Biete ihm verschiedene Strecken an und laufe nicht immer den gleichen Weg. 2 bis 3 verschiedene Routen solltest du innerhalb einer Woche laufen.
  2. Gib deinem Staffi Zeit zum Schnüffeln
  3. Gestalte deine Spaziergänge interessant. Nimm ein Apportierdummie mit auf euren Spaziergang und lass deinen Staffi zwischendurch danach suchen. Du kannst auch Querfeldein über umgefallene Bäume laufen und eine Art Wald Agility machen. Sei kreativ

Joggen

Du kannst deinen Staffi auch super mit auf deinen Joggingrunden nehmen. Der Vorteil liegt auf der Hand, du treibst Sport und dein Staffordshire Bullterrier bekommt gleichzeitig Auslauf.

Fahrradfahren

Lass deinen Hund neben dir am Fahrrad mit laufen und sorge so dafür der er genug Bewegung bekommt und müde wird.

Agility

Hundesport wie zum Beispiel Agilty ist eine tolle Möglichkeit Zeit mit deinem Hund zu verbringen, eure Bindung zu stärken und ihn gleichzeitig körperlich zu beschäftigen

Frisbee

Beim Frisbee für Hunde rennt dein Staffi hinter einer von dir geworfenen Frisbee her und versucht sie in der Luft zu schnappen. Du kannst dir sicherlich vorstellen wie anstrengend die Sprints über eine große Wiese sind.

Geistige Auslastung

Neben der körperlichen Beschäftigung ist es wichtig einen Staffordshire Bullterrier auch geistig zu fordern.

Ideal in en Alltag zu integrieren ist das Gehorsamstraining oder schlicht die Erziehung. Das Erlernen und Ausführen von Kommandos wie Sitz, Platz, Fuß, der Rückruf sind alles Dinge die deinen Hund geistig fordern.

Frustrarionstoleranz

Grade bei Hunden mit einem schlechten Ruf, wie dem Staffordshire Bullterrier, kann es nicht schaden an der Frustrationstoleranz zu arbeiten.

Während der Jack Russell mit zu wenig Auslauf kläffend vor deinem Staffi steht, bleibt dein Hund vollkommen ruhig.

Um die Frustrationstoleranz zu trainieren musst du bei deinem Hund eine Erwartung wecken – und diese dann nicht erfüllen.

  • Dein Hund weiß, wenn ihr ins Auto geht und eine bestimmte Strecke fahrt geht es zum Beispiel zur Hundewiese, was ihm unfassbar viel spaß macht. Er freut sich also. Ihr steigt aber nicht aus, sondern haltet kurz, fahrt wieder nach Hause und geht dann erst eine Stunde später zur Hundewiese.
  • Du machst dich fertig zum Spaziergang, nimmst die Leine in die Hand. Dein Hund freut sich weil es raus geht. Dann ziehst du dich wieder aus, legst die Leine weg und gehst erst 1 Stunde später mit deinem Hund Gassi.
  • Leg ein Leckerchen direkt vor ihm hin. Er darf es aber nicht nehmen – erst auf dein Kommando.

All das sind Situationen, die eine Erwartung bei deinem Hund wecken welche aber nicht erfüllt wird. nach der eingetretenen Enttäuschung muss er das erstmal verarbeiten.

Soziale Kontakte

Wenn du die Möglichkeit hast deinen Staffordshire Bullterrier mit anderen Hunden spielen zu lassen, solltest du das regelmäßig wahrnehmen.

Das Spielen mit anderen Hunde ist nicht nur eine gute Art deinen Hund zu beschäftigen und Müde zu machen es fördert parallel sein Sozialverhalten.

wie viel Auslauf braucht ein Staffordshire Bullterrier
© melounix -stock.adobe.com

Wie viel Auslauf braucht ein Staffordshire Bullterrier Welpe

Auch wenn du einen aktiven Hund hast, ist das wichtigste dass sie von Anfang an Ruhe lernen. Sie müssen lernen, dass es auch mal keine Aktion gibt. Mach also nicht den Fehler, nur weil dein Hund es möchte ihn jedes mal zu beschäftigen.

Als grobe Faustformel geht man von 5 Minuten pro Lebensmonat aus, die du mit deinem Hund spazieren gehen kannst. Du kannst also mit einem 3 Monate alten Staffordshire Bullterrier ungefähr 15 Minute spazieren gehen.

Bei den 15 Minuten handelt es sich um einen strukturierten Spaziergang, oder um strukturiertes Training. Man sagt, dass sich Welpen danach nicht mehr ausreichend konzentrieren können.

Selbstverständlich ist das nicht die maximale Dauer pro Tag sondern pro Spaziergang oder Training. Du kannst mit deinem Staffordshire Bullterrier Welpen auch 2 bis 3 Spaziergänge a 15 Minuten machen.

achte nur darauf ihn nicht zu überfordern oder an ein extremes Level zu gewöhnen.

Für wen ist der Staffordshire Bullterrier geeignet

Der Staffordshire Bullterrier ist für aktive Menschen die gerne mit ihrem Hund Zeit verbringen wollen. In England ist der Staffordshire Bullterrier ein Familienhund da er sich grade im Umgang mit Kindern sanft und verschmust zeiht.

Nicht umsonst wird er dort auch Nanny-Dog oder Babysitter-Hund genannt.

Grundsätzlich sollte man sich im klaren darüber sein, dass der Staffordshire Bullterrier ein Listenhund ist (ich glaube in jedem Bundesland).

Welche Voraussetzungen an die Haltung geknüpft sind können von Bundesland zu Bundesland variieren.

Anzeichen von zu wenig Auslauf

Wenn dein Staffordshire Bullterrier zu wenig Auslauf und Beschäftigung hat kann es zu folgenden Symptomen kommen:

Dein Staffi wird aufgrund zu wenig Auslauf frustriert und kann aggressiv werden. Das ist genau das was du nicht willst. Die Vorurteile gegenüber dieser tollen Rasse durch falsche Haltung bekräftigen.

Wenn dein Staffordshire Bullterrier zu wenig Auslauf und Beschäftigung bekommt kann sich das außerdem durch Zerstörungswahn oder übermäßiges Bellen äußern.

Fazit. Wie viel Auslauf braucht ein Staffordshire Bullterrier

Der Staffordshire Bullterrier braucht relativ viel Auslauf und Beschäftigung um zufrieden zu sein. Neben täglichen Spaziergängen kann man mit dem Staffi fast alles machen. Joggen, Fahrradfahren, Agility oder auch Hunde Frisbee sind gute Möglichkeiten deinen Staffordshire Bullterrier zu beschäftigen.

Neben der körperlichen Auslastung ist geistige Beschäftigung fast genauso wichtig. Das trainieren von Grundkommandos und Gehorsam ist eine perfekte Möglichkeit.

© Anastasiia– stock.adobe.com (Beitragsbild)

Gründer und Autor von die-hunde.com

Marco

Ich bin Marco und lebe mit meiner Familie und unseren 3 Hunden (1 x Cane Corso und 2 x Broholmer) im Münsterland. Auf diesem Blog möchten wir unser Wissen und unsere Erfahrungen rund um das Thema Hunde teilen.

Must-Haves für deinen Hund
Kauspielzeug
KONG Hund, Classic Red - Medium
Hundebett
Knuffelwuff 14096-007 Hundebett...
Trinkflasche für unterwegs
Milu Trinkflasche Hunde für Unterwegs 950ml...
Kauspielzeug
Must-Haves für deinen Hund
KONG Hund, Classic Red - Medium
Hundebett
Must-Haves für deinen Hund
Knuffelwuff 14096-007 Hundebett...
Trinkflasche für unterwegs
Must-Haves für deinen Hund
Milu Trinkflasche Hunde für Unterwegs 950ml...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert